Zum Alten Musée Imaginaire
MAGAZIN   LESESAAL   AUSSTELLUNGEN   KINDERECKE
Schriftzug
 
FAQs
Buchladen
Museumsbote
Anschaffungen
Impressum
     
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

Joh.Friedr.August Tischbein

(Maastricht 1750 - 1812 Heidelberg)
 
Selbstporträt
Biografie
 
"9.5.!750 Maastricht - 21.6.1812 Heidelberg.
Erste Ausbildung bei seinem Vater Johann Valentin Tischbein, ab 1768 bei seinem Onkel Johann Heinrich Tischbein.
Ausbildung in Paris 1772-77 und Italien 1777-80.
Seit 1780 im Dienst des Fürsten von Waldeck in Arolsen.
Ausgedehnte Reisen, vorwiegend nach Holland.
Ab 1795 im Dienst des Fürsten Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau.
Seit 1800 Direktor der Leipziger Kunstakademie (daher wird er auch der Leipziger Tischbein genannt - P.K.).
1806-08 in Petersburg."
(Neidhardt, H.J.: Dtsch. Malerei des 19.Jhdts. in Museen der DDR. Leipzig 1990, S.73)
Biografie
Literatur
Ein Werk