Zum Alten Musée Imaginaire
MAGAZIN   LESESAAL   AUSSTELLUNGEN   KINDERECKE
Schriftzug
 
FAQs
Buchladen
Museumsbote
Anschaffungen
Impressum
     
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

Auguste Toulmouche

(Nantes 1829 - 1890 Paris)
 
Porträt v.J.-L. Hamon
Biografie
 
Auguste Toulmouche wurde in Nantes als Sohn von Emile Toulmouche und Rose Sophie Mercier geboren. In seiner Familie gab es, außer einem Onkel, der Bildhauer war keine Künstler. Der junge Auguste zeigte sehr schnell seine Vorliebe für die Kunst.
Ab 1841 wurde er in Nantes bei René Amédée Ménard ausgebildet. 1844 zog er in das Biron-Porträtstudio und unterrichtete Malerei an einer Schule der Stadt.
Schließlich konnte er 1846 nach Paris gehen, wo er Schüler von Charles Gleyre wurde.
Seine Malerei war ein sofortiger Erfolg: Sie beeindruckte durch die Eleganz der Kleidung und der Posen, aber auch dadurch, dass er lebendig und spontan "charakterisieren" konnte.
Auguste Toulmouche wurde 1851 zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1860 starb er im Alter von 61 Jahren in Paris und wurde auf dem Friedhof von Montparnasse beigesetzt.
Biografie
Literatur
Ein Werk